Optische Kohärenztomographie - OCT

Trenner-klein

Die optische Kohärenztomographie (OCT) erstellt eine Schichtaufnahme der untersuchten Struktur dar.

Diese Untersuchung kann mit enger Pupille durchgeführt werden und lässt uns den zu untersuchenden Augenabschnitt auch noch beurteilen, wenn der Augenarzt sie durch Trübungen nicht mehr erkennen kann.

Untersucht werden können nahezu alle Strukturen des Auges.

Hornhaut-Topografie

Bei der Hornhaut-Topografie wird die Hornhaut-Oberfläche mit allen Unebenheiten dargestellt.

Unregelmäßigkeiten der Hornhaut-Oberfläche sind immer wieder der Grund für ein eingeschränktes Sehvermögen und Probleme bei der Brillenanpassung.

Irreguläre Hornhautverkrümmungen (irregulärer Astigmatismus) können mit Hilfe des OCT eindeutig dargestellt und im Verlauf beobachtet werden.

Die Hornhaut-Topographie kommt zum Einsatz bei Keratokonus, zur Kontaktlinsenanpassung, vor bestimmten Operationen und bei jeglicher Art von sonst nicht zu erklärender Sehverschlechterung.

diagnostik-oct-topografie
diagnostik-oct-tomografie

Hornhaut-Tomografie

Hier wird die Hornhaut in allen Schichten dargestellt.

Dies dient zur Beobachtung von tieferen Hornhaut-Entzündungen, Narben und bestimmten Operationen an der Hornhaut.

Die Hornhautdicken-Messung

Mit Hilfe der Hornhautdicken-Messung (Hornhaut-Pachymetrie) wird in erster Linie der Korrekturfaktor für die Augendruck-Messung bestimmt.

Ist die Hornhaut von Natur aus etwas dicker, wird der Augendruck fälschlicherweise zu hoch gemessen. Dies führt immer wieder dazu, dass ein fälschlicher Weise ein grüner Star (Glaukom, Glaucom) diagnostiziert wird, da der Augendruck in der Messung zu hoch ausfällt.

Ist die Hornhaut von Natur aus dünner, wird der Augendruck fälschlicher Weise zu niedrig gemessen. Dies kann dazu führen, dass ein grüner Star (Glaukom, Glaucom) übersehen wird, da der Augendruck normal erscheint.

Die Hornhaut-Dicke verändert sich in der Regel nicht, deshalb muss diese Untersuchung im Rahmen der Beurteilung des Augendrucks nicht wiederholt werden.

Ansonsten dient die Hornhautpachymetrie zur Verlaufskontrolle bei Hornhautschwellung (Hornhautödem), z.B. nach Operationen oder bei bestimmten Hornhaut-Erkrankungen.

diagnostik-oct-hornhaut-dickenmessung

Die Vorderkammertiefe

In erster Linie vor bestimmten Operationen, wie dem grauen Star (Katarakt/ Cataract) ist es sehr hilfreich, zu wissen wie viel Platz der Operateur hat, um zu operieren.

Ist die Vorderkammer recht eng, muss der Operateur bei der Operation des grauen Stars (Katarakt/ Cataract) sehr aufpassen, nicht aus Versehen naheliegende Strukturen zu berühren und evtl. zu verletzen. Weiß man vor der Operation schon über diese Situation Bescheid, so kann man diese zu Beginn schon mit Instrumenten führen, die für diese speziellen Verhältnisse optimiert sind.
Enge Vorderkammern bestehen bei sehr dicken Linsen im Rahmen des grauen Stars (Katarakt/ Cataract) oder häufig bei Weitsichtigkeit (Hyperopie), da das Auge bei Weitsichtigkeit von Natur aus kleiner ist.

Ist die Vorderkammer sehr tief, kommt der Operateur schwieriger an die zu operierende Linse. Soll hier der graue Star (Katarakt/ Cataract) operiert werden, ist ein sehr erfahrener Operateur wichtig, um Komplikationen während der Operation zu vermeiden.

Tiefe Vorderkammern sind in erster Linie bei sehr kurzsichtigen Personen vorhanden, da kurzsichtige Augen von Natur aus länger sind.

Die Linse

Die Augen-Linse kann sehr schön in ihrer Dichte und Durchsichtigkeit dargestellt werden.
Hier werden Trübungen z.B. beim grauen Star (Katarakt/ Cataract) dargestellt und im Verlauf beobachtet.

Da zur Beurteilung des grauen Stars (Katarakt/ Cataract) meist ein Sehtest und das eigene Befinden genügt, ist diese Untersuchung nicht unbedingt notwendig.

diagnostik-oct-kammerwinkel

Der Kammerwinkel

Hier wird die Weite der Abflusswege des Augenwassers (Kammerwasser) dargestellt und vermessen.

Sind die Abflusswege des Augenwassers (Kammerwasser) eingeschränkt, kommt es zu einem Anstieg des Augendrucks. Dies kann zu einem grünen Star (Glaukom, Glaucom) führen, zum sogenannten Engwinkel-Glaukom.

Ist der Kammerwinkel eng, steigt ebenfalls die Gefahr eines Glaukom-Anfalls.

Der Sehnerv

Mit Hilfe dieser Schichtaufnahme kann der Sehnervenkopf bis in die Tiefe beurteilt werden. Zudem gibt das OCT Aufschluss über den Zustand der Nervenfaserschicht.

Das OCT des Sehnervens ist eine äußerst hilfreiche und die modernste Methode bei Diagnostik und Verlaufskontrolle des grünen Stars (Glaukom/ Glaucom).

diagnostik-oct-sehnerv
diagnostik-oct-netzhaut-makula

Netzhaut/Makula

Hier können nahezu alle Erkrankungen im Bereich der Netzhaut und der Makula erkannt und diagnostiziert werden.

Z.B. alle Arten der altersbedingten Makuladegeneration und es wird auch erkannt, wenn Sie keine Makuladegeneration haben!